Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Über

Hi! Also ich finde mein Name ist bei diesem Blog nicht so wichtig aber ihr koennt mich MJM nennen wenn ihr wollt. Ich bin jemand der gerne über alles moegliche redet bzw. Schreibt und gerne diskutiert. Deshalb hab ich diesen Blog gemacht um ueber alles zu schreiben was mir so durch den Kopf geht. Also zum Beispiel allgemeine Themen aber auch vielleicht ueber persoenliches. Ansonsten bin ich relativ verrueckt und liebe es zu lesen, zu schreiben, zu malen und Musik zu machen oder zu hoeren.

Alter: 15
 


Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
Ergibt keinen Sinn weil ich noch jung bin

Wenn ich mal groß bin...:
Will ich Kinder adoptieren und Architektin werden

In der Woche...:
Mach ich viel was mir gefaelt aber auch Sachen die ich hasse wie Hausaufgaben

Ich wünsche mir...:
Eine eigene Bibliothek und etwas gegen die schlimmen Sachen auf der Welt tuen zu koennen

Ich glaube...:
Das keine Religion falsch ist und jeder an das glauben kann an das er will

Ich liebe...:
Gute Buecher, schoene Bilder, meine Familie und meine Freunde

Man erkennt mich an...:
Meinen Haaren die eigentlich immer eine bunte Straene haben

Ich grüße...:
Jeden der gegruesst werden will



Werbung




Blog

Zuknft

Als ich noch klein war, habe ich wie jedes anderes Kindergartenkind davon geträumt später mal Tierärztin oder so werden. In der Grundschule war ich dann Felsenfest davon überzeugt Lehrerin zu werden, wie sämtliche andere Freundinnen von mir. Auf der weiterführenden Schule habe ich dann immer weniger Interesse an diesem Beruf gefunden und mich mehr in die Richtungen von anderen Berufen gewagt, doch Lehrerin behielt ich immer im Hinterkopf. Bis ich eines Tages in einem Buch von dem Beruf Architektin gelesen und seitdem möchte ich Architektin werden, obwohl ich einen Beruf in einem Wissenschaftlichen Bereich auch nicht schlecht fände. Aber ich denke trotzdem noch das ich sehr gerne Architektin werden würde. Neben Büchern finde ich nämlich auch Gebäude und halt Architektur sehr interessant und cool. Ich finde es beeindruckend was für Architektonische Meisterwerke von Menschen geschaffen werden können und das diese oft die eigene Lebenszeit überdauern und nach dem Tod noch an einen Erinnern. Mit anderen Worten wenn ich so was wie ein Gebäude oder nur ein kleines Bauwerk erschaffe habe ich was hinterlassen was an mich erinnert und zeigt das ich wirklich da war und was gemacht habe und nicht nur durchs Leben gegangen bin als hätte es mich nie gegeben Außerdem finde ich alte Bauwerke mega großartig da ich es fast unvorstellbar finde was für riesige und komplex Sachen die Leute vor 200 Jahren oder so gebaut haben, obwohl sie damals viel weniger Möglichkeiten hatten als wir heutzutage.

Andere Berufe die mich interessieren sind z.B Anthropologin in Bereich Kultur oder als forensische Anthropologin. Ich muss aber zugeben das dieser Berufswunsch vermutlich davon kommt das ich zu viel Bones geguckt habe. Was mich noch interessiert ist Psychologie, auch im Bereich Neuro Psychologie, was aber wiederum wahrscheinlich von the Mentalist und Perception kommt. Aber trotz der Tatsachen das ich diese Berufe nur wegen den Serien mag, denke ich das diese Berufe wirklich interessant und cool sind. Auf jeden Fall möchte ich später international Arbeiten und viel reisen da ich verschiedene Kulturen echt interessant finde und gerne neue kennenlernen. Im Ausland leben möchte ich später auch leben. In Amerika oder Japan oder irgendwo anders.

Im Familienren Sinn möchte ich in Zukunft Kinder adoptieren. Vielleicht auch eigene Kinder kriegen, aber ich tendiere eher zu Adoption. Ich denke das es so viele Kinder gibt die ein zuhause brauchen, da möchte ich nicht auch noch Kinder in die Welt setzen die auch allein enden könnten. Obwohl eigen Kinder bestimmt auch sehr toll wären. Aber da ich später im Job viel reisen will weiß ich nicht ob Kinder so gut dabei wären, da ich sie später nicht vernachlässigen will.

Mehr fällt mir zu dem Thema heute nicht ein also mach ich jetzt Schluss. 

 

 

 

 

19.11.15 15:44, kommentieren

Werbung


Erster Eintrag...oder so

Heute schreib ich zum ersten mal was in diesen Blog. Dabei hab ich diesen schon locker von nem Jahr oder so erstellt, doch ich hatte nie wirklich Zeit oder auch Lust etwas zu schreiben und wenn ich ehrlich bin weiß ich sogar jetzt noch nicht warum ich überhaupt was schreibe. Vielleicht hab ich einfach Langeweile oder mein Unterbewusstsein hat mich doch noch dazu gedrängt irgendwas zu schreiben, damit es nicht ganz so peinlich ist nichts hier stehen zu haben wenn dann doch mal jemand auf meinen Blog klickt.

Ich weiß auch nicht warum gerade heute denn heute war nur ein ganz normaler Tag wie sogut wie jeder andere Tag auch es ist nichts schlimmes noch cooles passiert. Ich hatte nur wie jeden Mittwoch neun Stunden und ganz normal Schule. Naja ich hab ne Arbeit in Bio-Chemie zurück gekriegt, aber die war auch nichts so besonderes halt ne 2+ was für mich total normal ist. Ich hab so nen Notendurchschnitt von 2 bis 3. Also totaler durchschnitt. Womit ich auch sehr zufrieden bin. Ich mag Aufmerksamkeit und im Mittelpunkt stehen nämlich nicht so gern, weil mich dann alle anstarren ich total nervös werde und mich unwohl fühle. Jetzt kommt aber das paradoxe an der ganzen Sache denn ich liebe es Referate oder Präsentationen zu halten. Ich denke das liegt daran das ich wenn ich mich mit einem Thema auskenne es mir Spaß macht anderen davon zu erzählen. Im allgemeinen informiere ich mich gerne über Themen die mich interessieren, wodurch man denken könnte das ich ein großes allgemein Wissen habe, aber das ist so was von nicht der Fall, denn die Themen die mich interessieren interessieren sonst so gut wie niemanden und sind im echten Leben zu nichts zu gebrauchen.

Aber was ich wirklich liebe sind Bücher. Ich hab so gut wie alles was ich an Fantasy Büchern, die ich in der Mediothek finden konnte gelesen und lese aber auch noch viele andere Sorten von Büchern wie (manchmal) Sachbüchern oder Romane etc. Ich liebe es wirklich zu lesen und rede auch andauernd über die Bücher die ich gut finde. Bücher sind eine Klasse in sich. In ihnen wird eine neue Welt erschaffen. Sie sind auch sehr Vorteilhaft, vor allem für mich, da ich mich nicht gerne mit meine Problem aus einander setzt und mich so mit den Problemen von den Romanfiguren auseinandersetzen kann. Auch wenn Bücher meistens erfunden sind sagen sie sehr viel über das wahre leben, denn so fiktiv sie manchmal sein können, behandeln sie oft auch normale und sehr reale Probleme von Menschen. Wie man an dieser kurzen „Liebesbekundung“ sehen kann, haben mir Bücher es echt angetan. Doch das war nicht immer so, denn früher hab ich Bücher gehasst. Wirklich gehasst nicht nur nicht gemocht sondern richtig gehasst. Ich hab nie gelesen und wenn ich doch mal musste wegen der Schule hab ich das so weit wie möglich aufgeschoben und dann nie wieder gemacht.

Das war so bis zu den Sommerferien nach der fünften Klasse, denn da hatte ich so was wie eine Präpubertäre Trotzphase und einem Tag zwang meine Mutter mich mit ins Freibad, wo ich partu nicht hin wollte und umso mehr sie mich zwang umso weniger wollte ich dahin. Also um ein Zeichen zu setzten nahm ich den zweiten Band eines Buches das meine Mutter mir mal vorgelesen hat mit um es zu lesen. Doch schon nach den ersten paar Seiten merkte ich das ich mich an nichts mehr aus dem ersten Band erinnern konnte und starrte so den Rest des Aufenthalts im Freibad damit Löcher in die Luft zu starren. Aber ins Wasser ging ich nicht, worauf ich später noch richtig stolz war, weil ich nicht nach gegeben habe. Aber zurück zum Thema, als ich wieder zu hause war und das Buch wegstellen wollte, viel mir der erste Band ins Auge und da ich nichts besseres zu tun hatte nah ich es aus dem Regal und fing an es zu lesen. Nach nur 2 Tagen hatte ich das Buch aus und noch mal 4 Tage später hatte ich auch band 2 und 3 fertig. Dadurch fing ich an noch mehr Bücher zu lesen und noch mehr. Diese Bücher waren die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier welche zu meine Lieblingsbüchern gehört.

Also ich denke ich mach für heute mal Schluss mit dem Thema und auch Schluss mit dem bloggen und mach vielleicht morgen weiter also gute Nacht

 

 

18.11.15 21:14, kommentieren